Autismusspektrumstörungen

Basismodul

Inhalte

Modul 1: Einführung in das Thema
Definitionen, Begriffsbestimmungen zum Thema Autismus; Überblick über das Thema

Modul 2: Entwicklungslinien mit Bezug zum Weiterbildungsthema

Modul 3: Erkennen von Autismusspektrumstörungen

Modul 4: : Multimodale Interventionsmöglichkeiten
Schwerpunkte: Grundprinzipien von Förderung über die Lebensspanne, Überblick über unterschiedliche Förderprogramme

Modul 5: Multimodale Interventionsmöglichkeiten
Schwerpunkte: Verbesserung Kommunikation, Sprache, soziale Interaktion, Selbstständigkeit, Verhaltensmodifikation

Modul 6: Multimodale Interventionsmöglichkeiten
Schwerpunkt: TEACCH- Ansatz

Modul 7: Multimodale Interventionsmöglichkeiten
Schwerpunkt: schwierige Verhaltensweisen, Aggression und Autoaggression; Asperger-Syndrom

Modul 8: Familiendynamik, Eltern- und Familienberatung
Bedeutung der Diagnose; Diagnostik als Basis maßgescheniderter Interventionen; Familiendynamik- Bedeutung der Diagnose für die Familie, die Partnerschaft, die Geschwisterkinder; Stellenwert der Familie in der Therapie/Förderung von Kindern mit Autismusspektrumstörungen; Elternberatung und Unterstützung- Anlaufstellen für Eltern und Geschwister, Hilfe zur Selbsthilfe

Boostersession: Refreshing- Rückblick und Rückerinnerung
Behandlung offener Fragen, Reflexion über Anwendungsmöglichkeiten des Gelernten anhand von Praxisbeispielen

Übergreifende Ziele

  1. Durch den berufsbegleitenden Lehrgang (Autismuslehrgang) sollen die Kompetenzen der TeilnehmerInnen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Autismusspektrumstörungen sowie deren Familien erweitert werden.
  2. Durch das Training soll die Selbstwirksamkeit der TeilnehmerInnen in der Arbeit mit betroffenen Kindern Jugendlichen und ihren Angehörigen gestärkt werden.

Zielgruppe

Dieser berufsbegleitende Lehrgang stellt eine Basisweiterbildung für PsychologInnen, Klinische und  GesundheitspsychologInnen, PädagogInnen und andere Berufsgruppen dar, die mit betroffenen Kindern, Jugendlichen und ihren Angehörigen arbeiten

Struktur und Umfang

  • 8 Module zu je 8 Unterrichtseinheiten, jeweils freitags von 08:30 bis 16:30 Uhr
  • Boostersession: 09:00 -13:00
  • Gesamtumfang des Lehrganges: 68 UE zu à 45Min.

Didaktische Konzept und Methoden

  • Kurze Theoretische Blöcke mit Übungen
  • Explizite und implizite Einübung bestimmter Skills
  • Genügend Raum für Erfahrungsaustausch
  • Durch Seminarreihe Möglichkeit das erworbene Wissen im Alltag auszuprobieren und anschließend im Lehrgang zu reflektieren
  • Evaluation des Lehrganges zur Qualitätssicherung und -weiterentwicklung

Mindest- und MaximalteilnehmerInnenzahl

15 – 20 Personen

Kontakt

office@kjnp3.at

 

Weiterbildungslehrgang Lese- und Rechtschreib- therapie

Workshop

TrainerInnen Workshop Familienstärkungs- programm: Strengthening Families Program

Hier finden Sie alle Termine und Informationen dazu

Symposium Legasthenie im sprachlichen Kontext